Das erste Mal auf Ibiza

Damit du dein erstes Mal auf Ibiza genießen kannst, findest du hier ein paar Tipps. Egal ob du schon lange scharf auf Ibiza bist oder es sich einfach so ergeben hat, hier findest du ein paar Infos, die es leichter machen, das Partyparadies in dich eindringen zu lassen.

Strand

Der Zugang zum Strand ist kostenlos. Du kannst ein Handtuch und einen Sonnenschirm mitnehmen und es dir an einer freien Stelle gemütlich machen.

Magst du es bequemer, kannst du dir auch einen Sonnenschirm und eine Liege mieten. Dafür gibt es besondere Zonen. Der Preis beträgt z.B. in Playa d’en Bossa maximal 10€ für Liege und Sonnenschirm zusammen, ab 15 Uhr 30 sind es sogar nur 5€. Deutlich teurer werden ausgefallene Sonnenbetten in Beach-Clubs.

Clubtickets

Wer an einem bei Clubbern beliebten Strand wie dem Playa d’en Bossa rumliegt, wird recht bald Bekanntschaft mit Ticketverkäufern machen, die versuchen, Clubtickets zu verkaufen. Clubtickets gibt es auf Ibiza wirklich überall und jeder behauptet, den besten Preis zu machen. Wenn es einfach so um das Club-Ticket geht, sind das Angebote leicht zu vergleichen. Schwierig wird es, wenn in dem Preis noch tausend Extras, wie z.B. Preparty oder VIP-Transfer, enthalten sind. Hast du bei dem Verkäufer deines Vertrauens ein Ticket gekauft: Mach nicht den Fehler vor 1 Uhr in den Club zu gehen.

Wenn du mehr über Clubbing auf Ibiza wissen willst, lies das hier.

Wasser

Trink besser nicht das Wasser aus dem Wasserhahn. In manchen Hotels ist das Wasser etwas salzig. Wasser zum Trinken kauft man besser in einem der kleinen Geschäfte in den Straßen. Auf Ibiza regnet es nur selten, deshalb ist es wichtig, sparsam mit Wasser umzugehen.

Leute kennenlernen – Tipps für Alleinreisende

Vielleicht bist du allein unterwegs und suchst ein paar Leute zum Quatschen, Abhängen oder zum Feiern. Da einen Anfang zu bekommen, ist nicht immer ganz einfach. An den Hotelpools sind die Leute manchmal erstaunlich verschlossen. Und am Strand ist es noch schwieriger, Leute kennen zu lernen.

Recht einfach ist es, wenn du eine passende Clubanlage hast. Dort gibt es Animationen mit kleinen Gruppen, du kommst fast automatisch mit Leuten ins Gespräch.

In Hotels mit Halbpension ist die Zeit vor und nach dem Essen ein ganz guter Zeitpunkt, um Anschluss zu finden. Viele Leute trinken vor oder nach dem Essen noch ein Bier oder Glas Wein und sind offen für Unterhaltung.

Wenn dein Hotel die Möglichkeit nicht bietet, probiere es mit einer Bar, in der ein paar Leute abhängen und die Lautstärke der Musik moderat ist. In Playa d’en Bossa ist das Deja-Vu hier sicher eine guter Ort um Kontakt zu bekommen. Und natürlich ein ganz besonderer Tipp: Schau in unserer Facebook-Gruppe vorbei, und schlage eine Aktivität vor. Das Faszinierende: Wenn du erstmal eine Gruppe von 2-3 Leuten um dich gesammelt hast, wird die Gruppe fast wie von alleine schnell größer.

Hör nicht nur auf die Verkäufer

Ibiza ist ein Konsumparadies. Die Möglichkeiten Kohle rauszuhauen sind unbegrenzt. Natürlich versuchen viele Leute etwas zu verkaufen. Aber es gibt auch gute Sachen, die wenig kosten oder sogar ganz umsonst sind. Die werden allerdings nicht so auf dem Präsentierteller geboten, sondern man muss ein bisschen suchen.

Ein paar Ideen findest du schon Mal hier.

Sicherheit

Ibiza ist ein sicherer Ort, aber es schadet nicht, die Augen offen zu halten. Was du zur eigenen Sicherheit tun kannst, kannst du hier lesen.